Home
Fahrzeuge
Geschichte
Mannschaft
Aktivitäten
Aktuelles
Wissenswertes
Bildergalerien/Video
Intern
Interessante Links
Feuerwehrhaus-Umbau
Doku Umbau Teil 1
Doku Umbau Teil 2
Doku Umbau Teil 3
Doku Umbau Teil 4
Kontakt/Impressum
Mail an FFW
Mitglied werden

 

Feuerwehrhaus Um- u. Neubau bis auf einige Kleinigkeiten abgeschlossen, Einweihung am Samstag, den 21.05.2011 um 19:00 Uhr

 

Die Umbau- und Neubaumaßnahmen am Feuerwehrhaus in Unterdietfurt sind nach 20-monatiger Bauzeit bis auf einige Kleinigkeiten abgeschlossen.

Nach einer zweijährigen Planungszeit ist versucht worden, dass das Feuerwehrhaus wieder auf den heutigen Stand der Technik gebracht und somit den gesetzlichen Anforderungen entspricht.

 

Die Baumaßnahmen waren in drei Hauptbauabschnitte eingeteilt.

 

-       1. Umbau der bestehenden Räume

o   Waschraum mit Dusche

o   Getrennte Toiletten

o   Abstellraum und Lager

 

-       2. Anbau West durch die Feuerwehr

o   Eingangsbereich

o   Küche

o   Büro

o   Aufenthaltsraum

o   Schulungsraum

 

-       3. Anbau Nord durch die Gemeinde

o   Spinderaum

o   Lager im 1. Obergeschoss

 

Federführend während der ganzen Bauzeit durch die Vorstandschaft begannen am 19.September 2009, der 1. Bauabschnitt, die Abbrucharbeiten der veralteten Sanitärräume und des Aufenthaltsraumes. Bereits eine Woche später wurden von den freiwilligen Helfern alle neuen Zwischenwände eingemauert, so dass bereits Mitte Oktober die neue Heizung eingebaut und die Sanitärinstallation durchgeführt werden konnte.

Analog wurden die Elektroinstallationen durchgeführt. Am 14.11.2009 wurde der neue Estrich eingebracht, so dass ab 5.12.2009 mit der Vorbereitung zum Fliesen verlegen begonnen wurde. Zwischen den Weihnachtsfeiertagen sind alle Deckenelemente eingebaut worden. Ab den 2.01.2010 hatten die Fliesenleger die Wand - und Bodenfliesen verlegt.

Ende Februar 2010 sind die Umbauarbeiten des ersten Bauabschnittes größtenteils abgeschlossen. 

Mit dem Abriss des alten Bauhofes am 3. März 2010 begannen nur die Außenarbeiten für den Bauabschnitt 2, der Anbau West. Die Firma Schmied erstellte die Fundamente und fertigte die Bodenplatte. An dem Wochenende 19.- und 20.03.2011 wurde in einer Rekordzeit, dass Erdgeschoss komplett gemauert. Unter der

Woche erstellte die Firma Schmied den nötigen Ringanker. Am folgenden Wochenende rückten die Mauerer an, die die noch fehlenden Giebelwände mauerten, so dass den Zimmererarbeiten nichts mehr im Wege stand.

In der Osterwoche wurde der Dachstuhl von den freiwilligen Helfern bei der Firma Fromberger abgebunden. An 16 und 17.05.2010 rückte die Zimmerermannschaft an und baute den Dachstuhl auf. Der Westanbau war nun regendicht.

 Das Schindeleinhängen  ist am 17.05.2011 von den Feuerwehrleiten und einigen Nachbarn eingehängt.

 Am 2. Juni 2010 konnte die Gemeinde und die Feuerwehr Richtfest und Firstbier abhalten. Zum Richtfest waren alle beteiligten Firmen, Planer und freiwilligen Helfer eingeladen. Zimmermeister Thomas Fromberger hielt den Richtspruch, seine Worte waren sehr ansprechend und er wünschte mit dem Neubau alles Gute und viel Erfolg.

 Nach dem feiern gingen die Arbeiten am Anbau West unverzüglich weiter. Die Putzarbeiten sind vom 12.–19.06.2010 erledigt worden. Ende Juli wurde die Bodenheizung, Elektrik, die Bodenisolierung und anschließend der Estrich eingebaut.

 Nach einer kurzen Sommerpause baute man  die Kassettendecken ein damit die Malerarbeiten erledigt werden konnten. Die Fliesenleger verlegten im Oktober die Böden.

Am 8. 12.2010 ging die neue Elektrik und der Fernwärmeheizung in Betrieb.

 Die Tische und Bestuhlung für den Schulungsraum wurde von der Firma Lorbeer als Restposten günstig erworben.

 Der 3. Bauabschnitt Nord übernahm die Firma Schmied aus Vordersarling. Die Baumaßnahme hat Ende Februar 2010 begonnen. Diese musste durch den Wintereinbruch Anfang März 2010 nochmals unterbrochen werden.

Trotzdem konnte die Baufirma den Bau termingerecht abschließen. Die Dachstuhlarbeiten führte die Firma Fromberger aus. Heizungs- und Elektroarbeiten sind Hand in Hand durch Feuerwehrmitglieder erledigt worden. Den Zuschlag für Estrich und Putzarbeiten erhielt die Firma Bachl aus Massing.

 Der Innenausbau ist wieder durch die Feuerwehr und deren freiwilligen Helfern ausgeführt worden. Die Spinde fertigten unsere

Schreiner aus beschichteten Mehrschichtplatten an.

Durch den neuen Spinderaum ist es für die Zukunft gewährleistet, dass bei Einsätzen in der Fahrzeughalle zu keinen Unfällen kommt.

Im Februar 2011 sind in allen drei Gewerken die noch fehlenden Türen eingesetzt sowie Restarbeiten erledigt worden.

 Für das leibliche Wohl sorgte währender der gesamten Bauzeit Renate Stummer und Roswitha Leipold. Hierfür möchte sich die FF Unterdietfurt sehr herzlich bedanken!

 Die freiwillige Feuerwehr Unterdietfurt möchte sich beim Bürgermeister und dem Gemeinderat nochmals sehr herzlich für die Bereitstellung der finanziellen Mittel und für die gute Zusammenarbeit bedanken.

 Der Dank gilt auch den beteiligten Baufirmen, Behörden, den Nachbarn, allen Spendern, Gönner und freiwilligen Helfern, den nur dadurch war es möglich dieses Bauwerk in der kurze der Zeit für fertigzustellen.

 

 

 

 

 

 

FF Unterdietfurt e.V.  |  info@feuerwehr-unterdietfurt.de